Coaching Ausbil­dung für Führungs­kräfte

Unsere Metho­dik zeich­net sich aus durch ihre hohe Praxis­nähe

Die Führungs­kräfte, die Coaching als Erwei­te­rung ihrer Führungs­kom­pe­ten­zen verste­hen,  brin­gen ihre konkre­ten Heraus­for­de­run­gen ein, um sie während der Coaching Ausbil­dung wirk­sam zu bear­bei­ten.

Sie lernen rele­vante und zeit­ge­mäße State-of-the-Art Busi­ness­prin­zi­pien, um ihre Heraus­for­de­run­gen effek­tiv anzu­ge­hen. 

Sie üben die Anwen­dung des Not Knowing Leadership Coaching Ansat­zes.

Sie verpflich­ten sich zur Umset­zung des Gelern­ten in ihrem Unter­neh­men im Anschluss an die Ausbil­dung.

Warum interne Coaches so wich­tig sind

Interne Coaches sind – in Kombi­na­tion mit bewuss­ten Führungs­kräf­ten und Kultur­trans­for­ma­ti­ons­pro­gram­men – beson­ders wirk­sam, um den Trans­for­ma­ti­ons­pro­zess durch die Verbrei­tung neuer Prak­ti­ken im gesam­ten Unter­neh­men zu beschleu­ni­gen und zu vertie­fen.

Not Knowing Leadership Coaching Ausbil­dung

Ziel: Unsere syste­mi­sche Coaching Ausbil­dung rich­tet sich Führungs­kräfte, Change Exper­ten, HR Spezia­lis­ten und  agile Coaches, die syste­misch arbei­ten wollen. Sie entwi­ckeln und verin­ner­li­chen die syste­mi­sche Haltung, um in der Arbeit an Orga­ni­sa­tio­nen und mit Menschen konse­quent wert­schät­zend, ressour­cen­ori­en­tiert und wohl­wol­lend unbe­quem zu sein. Grund­lage ist hier­für die Haltung der Empa­thi­schen Kommu­ni­ka­tion. 

Inhalte: Sie lernen, wie Sie gezielt den ande­ren effek­tiv in die Selbst­ver­ant­wor­tung führen, statt Lösun­gen vorzu­ge­ben. Mit Hilfe von Coaching Kompe­ten­zen und syste­mi­schen Werk­zeu­gen sind Mitar­bei­ter und Kolle­gen intrinsisch moti­viert ihr Verhal­ten zu ändern. Die Ausbil­dung ist stark praxis­ori­en­tiert; alle Teil­neh­mer arbei­ten immer an eige­nen Themen und lernen aus eige­ner Erfah­rung in den 3 Rollen als Coach, Coachee und Beob­ach­ter. Die Inhalte orien­tie­ren sich an den welt­weit höchs­ten Stan­dards der Inter­na­tio­nal Coach Fede­ra­tion (ICF). 

Inhalte:

  • Grund­la­gen des syste­mi­schen Konstruk­ti­vis­mus
  • Was ist Coaching (nicht)?
  • Mögli­che Anlässe
  • Die syste­mi­sche Coaching Haltung
  • Klien­ten­ty­pen 
  • Der Coaching Prozess
  • Akti­ves Zuhö­ren
  • Syste­mi­sche Frage­tech­ni­ken
  • Empa­thi­sche Kommu­ni­ka­tion nach M. Rosen­berg
  • Werk­zeug­kof­fer: Syste­mi­sche Inter­ven­tio­nen
  • Der entwick­lungs­ori­en­tierte Ansatz (Inte­gral)
  • Umgang mit Verän­de­rung
  • ICF Kern­kom­pe­ten­zen verste­hen und anwen­den
  • Mentor Coaching
  • Vorbe­rei­tung auf die ICF Zerti­fi­zie­rung

Coaching ist eine der hilf­reichs­ten Metho­den, um Change-Manage­ment-Fähig­kei­ten inner­halb eines Unter­neh­mens zu entwi­ckeln.

Buil­ding a Coaching Culture for Change Manage­ment. Die neueste Ausgabe der ICF und HCI’s Signa­ture Rese­arch Suite zum Thema Coaching in Unter­neh­men.

Wessen wir am meis­ten bedür­fen ist jemand, der uns dazu bringt das zu tun, wozu wir fähig sind.

Werden Sie zu der Führungs­per­sön­lich­keit, die Sie immer sein woll­ten.

Begeis­tern Sie Ihr Team und trans­for­mie­ren Sie die gesamte Unter­neh­mens­kul­tur.

Unter­neh­men, die Führung bereits neu gedacht haben

adidas
Knorr Bremse
Conto­rion Hoff­mann  Group
XING
ista
evonik
itergo
Gene­rali

Lampe und Schwartze
Nord­west Asse­ku­ranz
Cassini Consul­ting
Rhenus Logistics
lloyd Shoes
Airbus
tecis Finanz­dienst­leis­tun­gen
sipgate

Cove­s­tro
Strau­mann CH
Beren­berg Bank
KONE
Vetter Pharma
Pro Exzel­len­zia
Sky TV
Beumer Group

KERN – Nach­fol­ge­spe­zia­lis­ten
Gewoba
IGBCE
Komatsu Hano­mag
Thys­sen Krupp
Henkel
Borco 
CRM Part­ners

Gene­rali Versi­che­run­gen
EDF
Erlebe Fern­rei­sen
AOK
Paula­ner Braue­rei
Monde­lez
Alstom
Lowell Group

Nach oben scrollen