Feed­back der Teil­neh­mer des Führungs­kräf­te­work­shops: Wirk­sam führen

  • Die Trai­ne­rin Marion Guérin lehrt nicht nur Inhalte, sondern lebt und verkör­pert die bespro­che­nen Inhalte (authen­tisch); dies ist ein alter­na­ti­ver Ansatz zur Einschät­zung und zum Verständ­nis von Verhal­tens­wei­sen ande­rer; eine kriti­sche Beleuch­tung des eige­nen Handelns.

 

  • Jedes Trai­ning ist nur so gut wie die Umset­zung im Anschluss geplant und umge­setzt wird. Beson­ders gut gefal­len hat mir, dass ich viele Denk­an­stöße im tägli­chen Mitein­an­der bekom­men habe. Was ich mitneh­men werde ist, dass ich auch im alltäg­li­chen Leis­tungs­stress mehr auf meine Mitar­bei­ter einge­hen werde und mir entspre­chende Frei­räume für Gesprä­che (im Kalen­der) plane.

 

  • Den psycho­lo­gi­schen Ansatz einer guten Führung empfinde ich als sehr wich­tig und die Trai­ne­rin Marion Guérin war sehr kompe­tent. Zuhö­ren ist die wich­tigste und gleich­zei­tig schwerste Fertig­keit bei Führungs­per­so­nen und auch beim Umgang mit Kunden und Part­nern. Neu war für mich vor allem, dass kein Ich-Bezug beim Zuhö­ren herge­stellt werden sollte und zu lernen, dass unvor­ein­ge­nom­me­nes Zuhö­ren sehr harte Arbeit ist.

 

  • Sehr viel Praxis und guter Austausch. Sehr gut mode­riert und geführt durch Marion Guérin.

 

  • Ich dachte, ich könne gut zuhö­ren – aber da geht noch eini­ges mehr. Anre­gun­gen dazu werde ich zukünf­tig täglich und vor allem in MA-Gesprä­chen einbauen.

 

  • Ich denke, diese Art von Trai­nings soll­ten häufiger/mehr ange­bo­ten werden.….….….…soziale Kompe­tenz, Empa­thie, etc werden uns zukünf­tig noch stär­ker beschäf­ti­gen, insbe­son­dere bei einem Arbeits­markt, der ja fast leer­ge­fegt ist. Ziel­ver­ein­ba­rung, Präsen­tie­ren, etc.…sind – für mich – ausrei­chend geschult worden. Diese Art des Trai­nings war für mich (in der Logis­tik) neu und sollte auf jeden Fall wieder aufge­nom­men werden.

 

  • Es war eine ganz tolle Team­kon­stel­la­tion. Sehr harmo­nisch, wo sich innert kurzer Zeit eine erstaun­lich posi­tive Grup­pen­dy­na­mik einge­stellt hat. Für meinen Führungs­all­tag habe ich zahl­rei­che Bestä­ti­gun­gen erhal­ten aber auch den Hinweis, die Gren­zen klar zu setzen und diese dann mit allen Konse­quen­zen beizu­be­hal­ten.

 

  • Das Thema wurde durch praxis­nahe Gesprä­che unter­mau­ert und darge­stellt, damit man dies im Alltag gut anwen­den kann. Beson­ders gut war die Zusam­men­ar­beit zwischen Trai­ne­rin und Gruppe.

 

  • Wenn man meint, man hätte ein spezi­el­les Problem, dann tiefer in sich selbst geht und plötz­lich merkt, dass das Problem eigent­lich ganz ande­rer Natur ist – dann wird es span­nend. Das offene Feed­back und Einschät­zun­gen in diesem Führungs­kräf­te­pro­gramm von völlig Frem­dem war anfangs befremd­lich, doch dann auch persön­lich unwahr­schein­lich hilf­reich. In den Führungs­all­tag nehme ich mit, dass ein Perso­nal­ge­spräch ohne „Angriff“ der ande­ren Person, sondern nur durch die Darstel­lung der eige­nen Wahr­neh­mung ziel­füh­ren­der ist.

 

  • Die Themen, die prak­ti­schen Anwen­dun­gen waren super ausge­ar­bei­tet und sehr hilf­reich, so dass ich keiner­lei Verbes­se­rungs­vor­schläge anmer­ken kann. Wenn es ein weiter­füh­ren­den Teil zu diesem Thema geben wird, möchte ich sehr gerne daran teil­neh­men.

 

  • Die Trai­ne­rin wurde mit vielen uner­war­te­ten Heraus­for­de­run­gen konfron­tiert; aller­dings hat Frau Guérin das super gemeis­tert und uns trotz­dem viel neues vermit­telt. Großes Lob dafür:-)

 

  • I enjoyed lear­ning how to approach certain situa­ti­ons differ­ently to ensure a posi­tive outcome for all concer­ned. It is some­thing that will certainly help me in my day to day activi­ties and will provide me with more confi­dence when dealing with more diffi­cult situa­ti­ons.

 

  • The trai­ning added addi­tio­nal skills to my Manage­ment and Leadership deve­lop­ment and I defi­ni­tely had some very good take away’s. I can also see the bene­fit of this trai­ning and deve­lop­ment to my Manage­ment team in the UK and will be encou­ra­ging them to take part. On a day to day basis I will take more prepa­ra­tion into the meetings and I intend to ask more and inst­ruct less in deve­lop­ment with my Manage­ment team – Instead of provi­ding the solu­ti­ons I will ask for the Mana­gers to give me their opinion and will agree/guide accord­in­gly.

 

  • It was highly inspi­ring. There was a clear message behind the trai­ning and it’s based on actual rese­arch and alot of expe­ri­ence. Also the trai­ner Marion Guérin showed how it does work with simple exer­ci­ses. I will defi­ni­tely start using this know­ledge and tools in my work, speci­fi­cally in meaning­ful inter­ac­tions with both my staff as well as direct colleagues.

 

  • I liked the atmo­s­phere with full immer­sion to the trai­ning. Good possi­bi­lity connect with colleagues from anot­her offices. -> some tools for „trou­ble shoo­ting“

 

  • I would like to complete the second course rela­ting to Effec­tive Leadership which I would hope would further expand my know­ledge and would delve deeper into some of the topics that was not quite cove­red within the first trai­ning session. Over­all I am extre­mely plea­sed with the trai­ning provi­ded and grate­ful to the company for sending me on this course.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen